mask

Skating School of Switzerland

teilen :

Leistungssportzentrum für die Elite des Eiskunstlaufs

Die Skating School of Switzerland empfängt junge Eiskunstläufer aus der ganzen Welt, von Schweizer Nachwuchshoffnungen bis internationale Champions wie Carolina Kostner, Miki Ando, Deniss Vasiljevs und Elizaveta Tuktamysheva. Seit seiner Eröffnung in 2014, kommen regelmässig 20 Schlittschuläufer aus der Region und über 90 Schüler aus der ganzen Welt im Palladium de Champéry trainieren.

Durch die Entstehung dieses Trainingszentrums, vereint  Stéphane Lambiel alle erforderlichen Kompetenzen eines Elite Eiskunstläufers unter einem Dach. Daher setzt die Eislaufschule Wert auf einen personalisierten Ansatz, Privat- und Gruppenstunden und ein komplettes Programm, welches die Arbeit auf dem Eis, die körperliche Vorbereitung, Tanzstunden sowie Ernährungs- und Karriereberatung beinhaltet.
Die Kurse werden von Stéphane Lambiel und seiner Assistenten Anna Bernauer und Robert Dierking (beide international anerkannte Wettkämpfer) gehalten.

Das Summer Camp, ist ein intensives Trainingslager, dass jedes Jahr in der ersten Hälfte vom August stattfindet.

Das Ziel der Skating School of Switzerland ist es Athleten von hohem Niveau die bestmöglichen Rahmenbedingungen zu schenken. Stephane Lambiel hat sich immer gewünscht, dass der Teamgeist der wichtigste und stärkste Motor seiner Schule sei und somit jedem die Möglichkeit gibt seine Wünsche zu erfüllen. Vertrauen, Respekt, harte Arbeit, Leidenschaft und die Kommunikation sind die Schlüsselkompetenzen seines Erfolgs.